Willkommen auf Deinem Star Wars Blog

Rogue One: A Star Wars Story hat einen neuen Komponisten

Filme & Serien - - Kommentare
von (Darth Sonic)

Bislang war bekannt, dass Alexandre Desplat den Soundtrack zu Rogue One: A Star Wars Story komponieren wird. Wie nun bekannt wurde, gab es aufgrund der Nachdrehs zum nächsten Star Wars Film jedoch terminliche Probleme bei Desplat, weswegen die Produzenten einen weiteren Komponisten engagieren mussten um die fehlenden Stücke zu schreiben bzw. die bereits vorhandenen fertigzustellen oder an die neuen Szenen anzupassen.

Michael Giacchino ist der neue Mann an Bord. Bekannt wurde er u.a. durch seine Arbeit zu Die Unglaublichen und Alles steht Kopf, vor allem aber auch zum Star Trek Reboot.

Auch dies ist in Hollywood nichts wirklich ungewöhnliches, so gibt es diverse Filme an denen mehr als ein Komponist aus terminlichen Gründen gearbeitet hat. Ein prominentestes (und viel diskutiertes) Beispiel dafür ist Hanz Zimmer. Aufgrund engem Zeitplan und einer Vielzahl Engagments, fertigt dieser oftmals eine solides (und zumeist umfangreiches) musikalisches Grundgerüst, welches von einem anderen Komponisten fertiggestellt wird (z.B. Batman / Dark Knight Trilogie).

Wenn man sich einige der Blockbuster-Soundtracks anhört welche von zwei oder meheren Komponisten gestemmt wurden bzw. werden mussten, sollte es einem nicht gleich Angst und Bange werden. Einzig die Diskussionen um den Anteil welches Komponisten am jeweiligen Soundtrack wirken in der Regel abstrus und unnötig.

Kommentare zu "Rogue One: A Star Wars Story hat einen neuen Komponisten"