Willkommen auf Deinem Star Wars Blog

Force Friday: Details zu den neuen LEGO Modellen direkt von Chefdesigner Jens Kronvold Frederiksen

Auf einem Force Friday Event von Lego, Disney und Galeria Kaufhof in Frankfurt am Main am späten gestrigen Abend, hatte ich Gelegenheit mich mit LEGO Chefdesigner Jens Kronvold Frederiksen zu unterhalten und Details und Hintergrundinformationen zu den neuen LEGO Modellen zu erhalten.
Merchandise - - Kommentare
von (Darth Sonic)

Am gestrigen Donnerstag durfte ich mich auf einem Force Friday Event von Lego, Disney und Galeria Kaufhof in Frankfurt am Main mit LEGO Chefdesigner Jens Kronvold Frederiksen unterhalten und konnte von ihm einige Interessante Fakten zu den neuen Star Wars LEGO Modellen erhalten. Zu Jens Kronvold Frederiksen gilt es anzumerken, dass ich selten jemanden mit so viel Stolz, Herzblut und Ehrlichkeit über die eigenen Produkte habe sprechen hören wie ihn. Ein sehr netter und angenehmer Gesprächpartner.

Frederiksen führte die neuen Modelle des Poe's X-Wing Fighter und Kylo Ren's Command Shuttle vor. Dabei zeigte er sich besonders Stolz auf die kleinen aber feinen Verbesserungen der Figuren. So hat der X-Wing Pilot nun einen (abnehmbaren) Helm aus zwei Materialien und damit einen echten Visor am Helm. Sein Favorit ist jedoch Kylo Ren mit seinem Helm, seinem Umhang - welcher aus einem neuen weicheren Material als ähnliche Anfertigung besteht - und seiner abnehmbaren Kapuze die zusätzlich über den Helm gezogen werden kann. 

Die neuen Sturmtruppen widerrum sind eine aufwendige Produktion wie Frederiksen ausführt, denn die Helme der Truppen werden extra lange und aufwendig in der Produktion poliert, bis sie den nötigen Glanz aufweisen. Auf die Frage ob dies eine Vorgabe seitens Disney oder Lucasfilm sei, antowortete er, dass dies nicht der Fall sein, viel mehr versuche LEGO immer das bestmögliche Produkt abzuliefern und möchte so perfekt wie möglich das Original abbilden. Die Produktion wäre während des Entwicklungsprozess zu ihm gekommen um einen Sturmtruppler zu zeigen, welcher weniger ausgiebig poliert worden sei und somit schneller und kostengünstiger zu produzieren sein, aber der Glanz habe ihm nicht gefallen und das Produkt wäre nicht den hauseigenen Standards gerecht geworden.

Was die Produktion angeht so zeigte Frederiksen mehrere Produktionsvorlagen. Dies sind "Halblinge" in einem deutlich größeren Format, die der Produktion als 3D Modelle dienen. Die Vorlagen sind noch deutlich detailierter als die fertigen Produkte, dass ist aber dem Maßstab geschuldet. Es wird jedoch bestmöglich versucht die Details zu übernehmen, sofern es das Produktionsverfahren zulässt.

Und hier wären wir bei einem weiteren guten Beispiel: Kylo Ren's Command Shuttle wird im Film die Flügel senkrecht versenken können, sprich die obere Hälfte der Flügel kann in die untere Hälfte der Flügel eingefahren werden. Dies hat dem Designteam schlaflose Nächte und Kopfzerbrechen bereitet, das die Produktion einer solchen Mechanik nicht möglich ist. Es kam aber nicht in Frage, dass dieses "Feature" wegfällt. Also hat man sich einen Klappmechanismus überlegt in welchem die Flügel mit einem Gelenk nach innen geschoben werden um dann nach unten zu klappen. Das ist schwer zu erklären, sieht aber in Aktion gar nicht schlecht aus.

Nicht immer können die LEGO Designer die perfekte Figur schaffen ohne Qualitätseinbußen hinnehmen zu müssen. Dies ist z.B. bei C-3PO in der Vergangengeit der Fall gewesen. Es wäre möglich gewesen ihn glod-metallisch zu lackieren, der Lack wäre aber über kurz oder lang bei bewegen der Teile abgeplatzt und darum entschied man sich für qualitativ besseren Lack, der etwas matter, dafür widerstandfähiger ist. Dies gilt auch für die neue Figur der Captain Phasma. Hier wurde bewußt auf eine orginalgetreue Chrom-Lackierung verzichtet und stattdessen ein silber-grauer Lack verwendet, der deutlich langlebiger ist. Dies gilt aber z.B. auch für die Lüftungseinlässe der neuen X-Wings. 

Interessantes Detail am Rande: In Poe's X-Wing-Fighter sitzt auch BB-8, dem man seinen Kopf abnehmen kann, so dass er sich im "Fluchtmodus" befindet.

Alles in Allem ist das neue LEGO Line-Up sehr gelungen und es gibt wirklich coole Raumschiffe aus den neuen Filmen, aber auch diverse neue Figuren die einen Blick lohnen. Nachfolgend eine List der heute erschienen LEGO Produkte zu Star Wars: Das Erwachen der Macht (ohne Gewähr auf Vollständigkeit):

  • 75099 - Rey's Speeder
  • 75100 - First Order Snowspeeder
  • 75101 - First Oder Special Forces TIE Fighter
  • 75102 - Poe's X-Wing Fighter
  • 75103 - First Order Transporter
  • 75104 - Kylo Ren's Command Shuttle
  • 75105 - Millenium Falcon

Ich danke LEGO an dieser Stelle nochmals für die Einladung zu diesem Event und die nette Betreuung vor Ort.

Kommentare zu "Force Friday: Details zu den neuen LEGO Modellen direkt von Chefdesigner Jens Kronvold Frederiksen"