Willkommen auf Deinem Star Wars Blog

Wie ist der Stand des ersten Star Wars Spin-Offs? Gerüchte zu Drehorten, Darstellern und Story.

Filme & Serien - - Kommentare
von (Darth Sonic)

Zum ersten für 2016 angekündigten Star Wars Spin-Off gibt es noch immer keine offiziellen Informationen oder Stellungsnahmen. Bekannt sind Regiesseur (Gareth Edwards), Drehbuchautor (Gary Whitta, mittlerweile aber ausgestiegen) und das die drei geplanten Star Wars Ableger "ursprüngliche Geschichten" erzählen sollen.

Was gibt also die Gerüchteküche aktuell her?

Wenig konkrete Gerüchte besagen, dass die Dreharbeiten zum Spin-Off vornehmlich in Mexiko stattfinden sollen. Begonnen werden soll noch im Februar. Zudem sollen Kopfgeldjäger im Film vorkommen und wichtige Rollen einnehmen. Dies lässt die alten Boba Fett Gerüchte wieder anklingen, die den beliebten Charakter in der Hauptrolle sehen wollen. Und Mexiko mit seinen schmutzigen, rauhen und kargen Landschaften wäre sicherlich ein passendes Setting dafür.

Für die Rolle des Boba Fett werden auch gleich zwei Darsteller in den Gerüchte-Ring geworfen: Temuera Morisson und Michael Fassbender. Morisson spielte bereits den Jango Fett, also Boba Fett´s Vater, in Star Wars Episode II. Da Boba Fett ein Klon Jango Fett´s ist, wäre eine Besetzung durchaus vorstellbar und würde die Kontinuität waren.

Michael Fassbender wäre sicherlich eine andere Qualität an Schauspieler, aber wie passt dieser zum Boba bzw. Jango Fett aus Star Wars Episode II? Das soll kein Problem sein, denn Boba Fett wäre mehr oder weniger die Rüstung und in der Rüstung könnten diverse Personen stecken und den Charakter über längere Zeit am Leben erhalten. Ich persönlich zweifle aber daran und finde diese Idee auch eher dem Mythos Boba Fett abträglich und wäre nicht davon überzeugt. Es gibt genug Charaktere im Star Wars Universum, man muss Boba Fett nicht ständig neu erfinden.

Ein zweites Darsteller-Gerücht dreht sich um einen möglichen weiblichen Hauptcharakter des Spin-Offs. Hierbei könnte es sich um Boba Fett´s Tochter, Enkelin oder Nichte handeln. Dargestellt werden soll diese von Felicity Jones, die gerade mit Die Entdeckung der Unendlichkeit wohlmöglich und endlich den Durchbruch in Hollywood schaffen könnte. An Ihrer Seite könnte Aaron Paul (Need for Speed) einen jungen Han Solo spielen.

Über die Story ist noch immer nichts bekannt und alles basiert auf Gerüchten. Nachdem Drehbuchautor Gary Whitta das Projekt (planmäßig) verlassen hat, übernimmt Chris Weitz (Cinderella) den Part und wird das Drehbuch an letzten Stellen schleifen und während der Dreharbeiten spontane Änderungen vornehmen. An der grundlegenden Story und dem Ton des Films soll der neue Autor aber nichts mehr ändern. Diese wurden von Whitta festgelegt und sollen so auch übernommen werden. Dies kann man als Fakt und bestätigt ansehen.

Das war dann auch schon das Update zum Stand des ersten Star Wars Ablegers. Vermutlich möchten Disney und Lucasfilm so wenig wie möglich Informationen durchsickern lassen, bis Das Erwachen der Macht in die Kinos kommt, um nicht von diesem Film abzulenken. Und im Zuge dessen Release im Dezember diesen Jahres dürften dann auch Informationen zum Ableger fließen. Gegebenenfalls beziehen sich die Filme auch aufeinander, so dass Geheimhaltung noch höhere Priorität genießt als ohnehin schon.


Kommentare zu "Wie ist der Stand des ersten Star Wars Spin-Offs? Gerüchte zu Drehorten, Darstellern und Story."