Willkommen auf Deinem Star Wars Blog

Jedi-Con 2014: Exklusives Interview mit Marco Frömter

Sonstiges - - Kommentare
von (Darth Sonic)

Vom 03. bis zum 05. Oktober 2014 findet zum bereits dritten Mal die JEDI-CON im Maritim Hotel am Düsseldorfer Flughafen statt. Die damit mittlerweile siebte offizielle Star Wars-Convention des Offiziellen Star Wars Fan-Clubs (OSWFC) steht unter dem Motto "STAR WARS FOR(C)EVER". Ich habe dem Veranstalter in Person von Marco Frömter auf den Zahn gefühlt und ein paar nähere Informationen erhalten:


Auf welche Stargäste können sich die Besucher der JEDI-CON 2014 freuen?

Wir werden neben internationalen Hauptstargästen, wie Kenny Baker (R2-D2) und Bonni Piesse (Tante Beru aus Episode II und III), erneut verstärkt auf eher seltenere Gäste zurückgreifen. Das ist es einfach, was die JEDI-CON mit auszeichnet. Unter anderem ist ein Reigen der deutschen Synchronsprecher auf die Bühne zu live zu überleben. Das hat es in dieser Art noch nie auf einer Convention gegeben. Darüber hinaus werden auch wieder altbekannte Fandom-Insider aus dem Nähkästchen plaudern. Wir haben hier für jeden etwas dabei: Sammler dürfen sich wieder auf Gus Lopez und Duncan Jenkins freuen. Mark Dermul berichtet wie es derzeit um die noch verbliebenen Requisiten in Tunesien steht und viele weitere bekannte Gesichter sorgen für ein buntes Programm, das keine Langeweile aufkommen lässt. Ich persönlich freue mich auf Garrick Hagon (Biggs Darklighter), der hoffentlich viel von den berühmten geschnittenen Szenen aus Krieg der Sterne erzählt.

Welche Programmpunkte sind bereits fix? Was sollte sich kein Star Wars-Fan entgehen lassen?

Es wird wieder eine „Opening Ceremony" mit einem exklusiven Con-Film geben. Die Dreharbeiten hierfür sind schon am laufen. Viele Panels sind bereits fest eingeplant. Eine entsprechende Auflistung ist bereits auf www.Jedi-Con.de abrufbar und wird ständig aktualisiert. Zusammen mit Robert Eiba werde ich ein Panel über 30 Jahre ESWFC/OSWFC vortragen. Es ist kaum zu glauben, aber der Europäische Star Wars Fan Club, aus dem der Offizielle Star Wars Fan Club hervorging, feiert am 1. Dezember 2014 seinen 30. Geburtstag. Wir gehen dabei zurück zu den Anfängen und berichten über den deutschen Star Wars-Fandom. Wir werden dabei auch einen ersten Einblick über ein Buchprojekt über dieses Thema gewähren, das 2015 erscheinen soll.

Wird es exklusive Auftritte, Besuche oder Neuigkeiten zu Episode VII auf der JEDI-CON 2014 geben?

Das ist noch zu früh zu sagen. Es kommt darauf an, wie weit die Produktion von Episode VII zu diesem Zeitpunkt ist. Wir sind natürlich an dieser Sache dran und versuchen auf jeden Fall etwas Exklusives über die neue Star Wars-Episode an Land zu ziehen. Ich persönlich denke schon, dass es uns möglich gemacht wird, hier eine kleine Überraschung zu präsentieren, da J.J. Abrams bisher sehr spendabel gewesen ist, was kleine Spoiler und Neuigkeiten betrifft.

Und "Enthüllungen" zu neuen Star Wars-Projekten? Könnte da was kommen?

Ob es eine Enthüllung geben wird schließe ich eher aus. Die aktuelle Marketing-Strategie rund um Star Wars hat sich doch etwas verändert. Der Informationsfluss ist besser geworden und man hat begriffen, dass es doch besser ist, ein paar offizielle Informationen zu streuen, als eine strikte Geheimhaltungspolitik zu verfolgen. Aber: Interessant wird es bei der JEDI-CON bekanntlich nach dem offiziellen Teil, wenn sich Gäste und Fans auf ein Glas Bier im Hotel treffen. Da kann es natürlich nicht ausgeschlossen werden, dass das eine oder andere „Geheimnis" preisgegeben wird.

Wie bringen sich Lucasfilm und Disney in die Organisation der JEDI-CON ein? Gibt es dort bemerkenswerte Änderungen (positiv oder negativ) durch Disney?

Die JEDI-CON wird auch dieses Mal vom bewährten Con-Orga-Team vorbereitet und durchgeführt. Wir können glücklicherweise auf verlässliche und gut organisierte Kollegen zurückgreifen. Die Vorbereitung verlief bisher wie gehabt und man spürt im Prinzip keine Veränderung. Wobei gesagt werden muss, dass weder Lucasfilm noch Disney groß in unsere Planungen eingreifen. Lediglich beim Approval von Merchandise und bei einigen rechtlichen Angelegenheiten kreuzen sich unsere Wege. Aber auch hier gilt, dass es kaum Unterschiede gibt.

Wie können interessierte und engagierte Fans für die oder auf der JEDI-CON 2014 tätig werden?

Helfende Hände sind bei einer solchen Veranstaltung immer sehr wichtig. Zuverlässigkeit und Pflichtbewusstsein spielen eine große Rolle. Jeder der für die JEDI-CON tätig ist, präsentiert das deutsche Star Wars-Fandom nach außen. Das Aufgabenfeld vor Ort ist breit gefächert und reicht von der Gaststarbetreuung bis hin zum Prüfen der Eintrittskarten. Wer Interesse hat, kann sich mit einer kurzen Bewerbung gerne bei uns melden. Dabei sollten gewisse Kenntnisse (Englisch ...) und Interessen bereits mitgeteilt werden. Auch werden Wünsche für das Aufgabenfeld berücksichtigt.

Ich habe noch Fragen zur JEDI-CON 2014. Wo werden mir diese beantwortet?

Die offizielle Homepage zur JEDI-CON ist der erste Anlaufpunkt. Dort findet man alle erforderlichen Informationen. Direkt in Kontakt mit uns zu treten ist aber auch möglich. Dabei hat sich unser Forum oder aber auch unsere Facebook-Seite stark bewährt. Dort ist in der Regel eigentlich immer jemand online, der kurzfristig reagiert. Meistens helfen dann auch gleich andere Mitglieder, die entsprechende Erfahrung haben. Direkte Fragen können auch über unsere Telefon-Hotline gestellt werden.

Zu guter Letzt die wichtigste Frage: Wie und wo kann ich als Fan an Tickets kommen?

Naja, das ist nicht so einfach. Du musst dich auf den Planeten Dagobah begeben und dort einen Jedi-Meister aufsuchen. Der wird dich im Umgang mit der Macht vertraut machen und prüfen, ob du einer Karte für die JEDI-CON würdig bist. Von Kopfgeldjägern habe ich erfahren, dass man Tickets auch direkt über den Ticket-Shop der JEDI-CON bestellen kann (shop.jedi-con.de).

Ich danke Marco Frömter recht herzlich für das Interview und wünsche dem gesamten Team der Jedi Con viel Spaß und Erfolg.

Kommentare zu "Jedi-Con 2014: Exklusives Interview mit Marco Frömter"