Willkommen auf Deinem Star Wars Blog

Neues zur Verletzung von Harrison Ford und die Auswirkungen auf Star Wars: Episode VII

Filme & Serien - - Kommentare
von (Darth Sonic)

Es gibt einige Neuigikeiten im Krankheitsfall Harrison Ford. Nachdem ja bereits bekannt wurde, dass es sich bei der Verletzung nicht um eine Knöchelverletzung, sondern um einen Beinbruch handelt welcher mit diversen Schrauben und Metallplatten fixiert werden musste, wird nun spekuliert, dass Ford bis zu 6 Monate ausfallen könnte.

Nun stellt sich die Frage welche Auswirkungen diese Ausfallzeit auf die Dreharbeiten von Star Wars: Episode 7 haben wird. Von offizieller Seite gibt man sich bislang bedeckt und lässt lediglich verkünden, dass die Dreharbeiten aktuell weitergehen und es keine erheblichen Verzögerungen geben soll.

Dies scheint aber nur die halbe Wahrheit. So wurde doch bereits darüber spekuliert, dass Harrison Ford´s Part als Han Solo eine gewichte Rolle zukommen soll in Episode 7 und er bei entsprechend hoher "Screentime" auch entsprechende viele Szenen zu drehen hätte. Zudem werden auf jeden Fall Nachdrehs mit Ford´s Szenen, wie umfangreich auch immer, nötig werden, die sicherlich nicht eingeplant waren.

Ein weiteres Indiz, dass die Auswirkungen größerer Natur sein könnte ist ein Krisenmeeting welches unlängst einberufen wurde in den Pinewood Studios und dessen Ausgang bisher unbekannt ist.

Die nächsten Tage werden es zeigen, ob der Starttermin im Dezember 2015 eingehalten werden kann oder es zu einer Verschiebung kommt, was dann auch alle nachfolgenden Episoden und Spin-Offs betreffen könnte.

Kommentare zu "Neues zur Verletzung von Harrison Ford und die Auswirkungen auf Star Wars: Episode VII"