Willkommen auf Deinem Star Wars Blog

George Lucas verliert historisch teure Wette gegen Steven Spielberg

Filme & Serien - - Kommentare
von (Darth Sonic)

Der erste Star Wars Film (Episode IV: Eine neue Hoffnung) sah lange Zeit nach einem Misserfolg aus. Nach nur einer Woche des Drehs in der Wüste von Tunesien lag George Lucas schon weit hinter dem Produktionsplan zurück, bedingt durch diverse Probleme. Tunesien gilt als trockene Wüste. 80% des Jahres ist es dort staubtrocken, aber ein sehr seltener Regensturm im April legte die Produktion vorrübergehend lahm. Zudem litt der Film unter andauernden elektronischen Fehlfunktionen, defekten Requistien und Kostümen und Verletzungen innerhalb der Crew. Hinzu kam, dass das die Crew des Studios in England wenig Interesse an dem Projekt zeigte, welches diese als "dummen Kinderfilm" bezeichneten. Nahezu jeder Schauspieler, darunter Harrison Ford, glaubt das der Film ein totaler Reinfall werden würde.

Dazu kam, dass George Lucas sich während der Post-Production mit den Schnittmeistern, Kostümdesignern, Führungskräften des Studios und den technischen Ratgebern anlegte. Er war entrüstet über einen der finalen Schnitte, so dass der Film von Weihnachten 1976 auf Sommer 1977 verlegt wurde und dadurch das Budget um 40% anwuchs. George Lucas stand kurz vor einem Nervenzusammenbruch durch die Tatsache, dass der endgültige Film seiner eigentlichen Vision nicht gerecht wurde. Und um das Ganze noch zu toppen, hatte der Star des Films, Mark Hamill, einen fürchterlichen Autounfall, welcher sein Gesicht so stark zerschnitt, dass keine Nachdrehs möglich waren.

George Lucas wirkte während der Arbeiten an Star Wars oftmals deprimiert und litt unter Bluthochdruck durch all den Stress. Überraschenderweise gefiel den Fox Führungskräften was sie vom Film zu sehen bekamen. Einer der Bosse sagte gegenüber Lucas aus, dass dies "der größte Hit aller Zeiten" werden wird, auf was Lucas nur antwortet "Oh nein. Er wird vielleicht 15 Millionen Dollar einspielen."

Am Höhepunkt der Depressionen, während der Post Production, besuchte George Lucas seinen Freund Steven Spielberg am Set von "Unheimliche Begegnung der Dritten Art" in Mobile, Alabama. Das Wochenende dort sollte seinen Kopf frei machen und ihm Ruhe bringen, unglücklicherweise hatte der Besuch den gegenteiligen Effekt.

Steven Spielberg bestätigt, dass Lucas ein nervliches Wrack war als er am Set auftauchte. Lucas wettete "(..) dein Film wird so viel erfolgreicher werden als Star Wars. Dies wird der größte Hit aller Zeiten". Damit war eine der größten Wetten aller Zeiten beschlossene Sache!

Lucas bot Spielberg 2,5% Anteile am Einspielergebnis von Star Wars an, wenn er im Gegenzug den gleichen Anteil an die "Unheimliche Begegnung der Dritten Art" erhalten würde. Spielberg schlug ein!

Wer die Wette gewann bzw. von diesem Deal am meisten profitierte ist mittlerweile Geschichte: "Unheimliche Begegnung der Dritten Art" war ein Erfolg mit rund 300 Millionen Dollar Einspielergebnis. Doch Star Wars war (und ist!) der weitaus größere Erfolg. Bis Ende 1978 spielte Star Wars weltweilt über 500 Million Dollar ein. Spielberg verdiente daran stolze 12,5 Millionen Dollar. Inflationär bereinigt sind das über 46 Millionen Dollar! Und selbst über 30 Jahre später spült Star Wars noch immer Millionen von Dollar in die Taschen von Steven Spielberg:

"Unheimliche Begegnung spielte so viel Geld ein und rettete Columbia vorm Bankrott. Das war die größe Summe die ich jemals einspielte, aber es war nur eine kleine Erfolgsgeschichte. Star Wars war ein Phänomen und ich war glücklich Nutznießer der Anteile an dem Film zu sein, der mir noch heute Geld einbringt."


Kommentare zu "George Lucas verliert historisch teure Wette gegen Steven Spielberg"