Willkommen auf Deinem Star Wars Blog

George Lucas über die TV-Serien

Filme & Serien - - Kommentare
von (Prince of Persia)

Das amerikanische Magazin TV Guide hat mit George Lucas ein Interview geführt. Wir haben für euch den Teil des Interviews übersetzt,  in dem George Lucas über die beiden Serien spricht.

TV Guide: Können wir uns über die beiden Fernsehserien unterhalten, an denen Sie arbeiten?

George Lucas: Da gibt es Clone Wars und wir sind gerade mittendrin.

TV Guide: Erzählen Sie uns davon.


Lucas: Nun, es ist eigentlich wie Star Wars, dass, offensichtlich zwischen Episode II und Episode III angesiedelt ist, aber die gleiche Art von Action bietet. Unglücklicherweise fällt es nicht in den Bereich, was Animation normalerweise ist, was entweder für Erwachsene ist, irgend eine Art von vulgären Humor oder Kinderzeugs. Dies ist, wie Star Wars, irgendwie zwischen diesen beiden Sachen. Es gibt viele Schlachten, und da es offensichtlich um die Klonkriege geht, ist es ein Kriegsfilm. Von daher ist eine Art FSK 12 Animations-Fernsehserie, was etwas ist, dass vorher noch nie gemacht wurde und offensichtlich in keine der üblichen Schubladen passt, in die solche Sachen gesteckt werden. Dadurch ist es sehr andersartig und ich denke es ist sehr aufregend. Es hat einen sehr, sehr eigenständigen Stil. Es ist den Filmen sehr ähnlich. Wir sind noch dabei herauszufinden, wie wir es senden werden.

TV Guide: Und sie werden 100 Folgen machen?
Lucas: Wer werden 100 Folgen machen. Ich denke, wir sind gerade bei Nummer 40. Wir werden wahrscheinlich bei 50 oder 60 Folgen sein, bevor wir anfangen es zu senden. Wir würden gerne im nächsten Herbst anfangen, in ungefähr einem Jahr ab jetzt, aber wir werden sehen, was passiert.

TV Guide: Wo denken Sie wird die Serie unterkommen? Wie denken Sie wird die Serie ausgestrahlt? Offensichtlich klingt es nicht nach einer Samstag Morgen Zeichentrickserie?

Lucas: Zur Zeit wissen wir es noch nicht. Es wurde Leuten gezeigt, und Leute unterhalten sich darüber, aber bis jetzt stellt sich jeder die gleichen Fragen - "Wie sollen wir das Programm gestalten? Wo soll es unterkommen? Wo können wir sowas wie das hinpacken?" Wissen Sie, es muss nach 21.00Uhr ausgestrahlt werden und kann nicht auf einen Kindersender laufen.

TV Guide: Sehen Sie die Serie eher auf einem Mainstream-Sender oder dem Sci Fi Channel oder irgendwas wie das?

Lucas: Nun, es ist eines von diesen Sachen. Das Fernsehen ist irgendwie aufgeteilt in kleine Nischen und solang du nicht in eine von diesen Nischen passt, weiss keiner, was er mit dir anstellen soll. Und natürlich passe ich, wie immer, in keine Schublade, von daher ist es wie "Oh-oh, wir haben keine Schublade für dich." [lacht] Aber es ist Star Wars und es ist wirklich gut, von daher bin ich sicher das jemand auf die ein oder andere Art anfängt sich vom Schubladendenken zu lösen und die Serie sein Zuhause finden wird.

TV Guide: Was können sie uns zur Star Wars Realserie sagen?

Lucas: Ja, ich arbeite daran. Wir werden in einem Monat damit beginnen, Drehbücher dafür zu schreiben.

TV Guide: Und welchen Platz wird diese Serie im Star Wars Kontinuum einnehmen, im Bezug zu Clone Wars und den Filmen?

Lucas: Nun, Clone Wars bietet all die Charaktere - Yoda, Anakin, Obi-Wan und den Imperator und so weiter - von daher ist grundsätzlich wie die Filme. Die Realserie ist nicht wie die Filme. Es ist das Star Wars Universum, aber es gibt Charaktere aus der Saga, die bisher unbedeutend waren und die Serie folgt ihren Geschichten. Es ist zwischen Episode III und Episode IV angesiedelt, als das Imperium die Macht an sich gerissen hat. Es ist wie in Episode IV, als man vom Imperator und Darth Vader hört - Personen reden über sie - aber man sieht sie nie, da es nicht dort stattfindet, wo sie tatsächlich sind. Es gibt Stormtrooper und all das, aber es gibt keine Jedi. Es ist anders, aber ich denke es ist spannend, weil ich nun die Möglichkeit habe, einen Teil dieses Universums zu erforschen, den ich bisher nicht erforschen konnte. Sobald man eine Saga hat, hat man verschiedene Anforderungen zu erfüllen, da es sich um eine bestimmte Sache dreht - in diesem Fall Darth Vader - und von daher ist es seine Geschichte von dem Zeitpunkt als er zehn Jahre alt ist bis zu dem Zeitpunkt an dem er stirbt. Man kann nicht wirklich von dieser Schiene abweichen, weil es eben diese Geschichte ist. Wohingegen ich jetzt bei der 10th Street nach links abbiegen kann und ihr entlangehe um zu sehen, was dort los ist.

TV Guide: Und wie produzieren Sie diese Serie? Drehen Sie eine gewisse Anzahl? Werden Sie ein Abkommen mit einem sender abschliessen, bevor Sie mit dem Filmen anfangen?

Lucas: Nein, wir werden es auf die gleiche Art machen, wie bei der animierten Serie, so dass wir wahrscheinlich zuerst ein Jahr schreiben werden, und dann mit dem Drehen anfangen werden und dann wenn wir was zum zeigen haben, werden wir sehen, wo wir das unterbringen. Wir werden auch 100 Folgen davon machen. Es sollte einfacher sein, das unterzubringen als die animierte Serie, da es sich um eine Realserie handelt.

TV Guide: Also drehen Sie bevor sie eine Zusage haben? Oder wie wird das funktionieren?

Lucas: Nun, wir machen dies, bevor wir eine Zusage haben, daher machen wir sie im Glauben, dass wir sie verkaufen werden. Ich meine, wir machen sie selbst, von daher können wir sie selbst finanzieren und wir brauchen keine Zusage jeglicher Art. Wir werden sie einfach verkaufen.

TV Guide: Suchen sie nach einem Sender wie etwa HBO, die dann sagen "Wir nehmen die ganzen Hundert"?

Lucas: Ja, aber das werden sie vermutlich nicht tun. [lacht] Irgenjemand könnte es machen, aber normalerweise nehmen sie 13 oder 26 und sehen dann, was passiert und dann nehmen sie die nächste Gruppe... Wenn diese Gruppe nicht funktioniert, dann gehen wir weiter zu jemand anderen. Lucasfilm tritt hauptsächlich als Produktionsfirma auf.

TV Guide: Ja, aber normalerweise gibt ein Sender einen einzigen Piloten von einem Drehbuch in Auftrag oder nimmt... Nun, Sie kennen den Prozess.


Lucas: Richtig - aber ich bin überzeugt, dass dies gut ist und ich werde es richtig gut machen, von daher bin ich nicht allzu sehr wegen diesem Teil besorgt. Und im schlimmsten Fall hab ich eine Menge Material für mein Regal.[lacht]

 

Das komplette Interview, in dem George Lucas noch ein wenig über das amerikanische Fernsehen spricht, könnt Ihr hier nachlesen.

Kommentare zu "George Lucas über die TV-Serien"